PULVERBESCHICHTUNG

              ist ein modernes Verfahren zum Auftrag bei einer Temperatur von ca. 200°C von polymerisierenden Lackschichten. Die Stahlelemente werden für den Anstrich durch Strahlen oder chemische Bearbeitung, bestehend aus Entfetten, Beizen und Phosphatieren, vorbereitet, was eine professionelle Vorbereitung der Oberfläche der Elemente sicherstellt.

Je nach Bestimmungszweck des Produkts wird der Anstrich mit Epoxyd-, Polyester-Epoxyd- oder Polyesterfarben namhafter Unternehmen mit internationalen Nachweisen in Farbtönen der gesamten RAL-Palette durchgeführt. Der erhaltene Farbanstrich hat eine Dicke von 30 bis 12 Micron, eine bestimmte Art der Oberflächenausführung (Matt, Halbmatt, Glanz ) und eine feine Struktur (glatt, feinkörnig und grobkörnig).

Die in diesem Verfahren hergestellte Beschichtung gewährleistet eine hohe Ästhetik sowie eine mechanische Beständigkeit und Widerstandsfähigkeit gegen Sonnenstrahlung, Ultraviolettstrahlung und die Einwirkung von Witterungsbedingungen. Die Qualität des Anstrichs wird durch Prüfungen nach der Norm DIN 50021 bestätigt.

 

Automatische Lackierlinie

Einheiten der Linie sind:

  • 6-Zonen-Spritzwaschanlage – in der die Bauteile einem Entfettungs- und Waschprozess mittels wässrigen Lösungen alkalischer Salze, eines nichtionischen oberflächenaktiven Mittels und anorganischer Salze unterzogen werden,
  • Trocknungsanlage – nach dem Auftragen der Schutzschicht werden die Bauteile einer Trocknung unterzogen,
  • Grundierungs-Lackierkabine – der Auftrag der Pulverlackierung erfolgt automatisch im elektrostatischen Sprühverfahren mithilfe pneumatischer Sprühpistolen,
  • Ofen zur Vorpolymerisation – die aufgetragene Farbe wird auf eine Temperatur von 130°C – 150°C erwärmt. Nach diesem Prozess werden die Bauteile dem nächsten Prozess zugeführt, d. h. der farbigen Deckbeschichtung,
  • Lackierkabinen zur farbigen Deckbeschichtung – der Auftrag der Pulverfarbe erfolgt automatisch oder manuell im elektrostatischen Sprühverfahren mithilfe pneumatischer Sprühpistolen in zwei Kabinen
  • Polymerisationsofen – während der Erwärmung der Farbe findet bei einer Temperatur von 180°C-220°C der Prozess ihrer Polymerisation und somit der Härtung statt. Nach dem Abkühlen werden die Bauteile vom Transportband abgenommen und dem nächsten Prozess, d. h. der Montage oder Verpackung, zugeführt..

 

“DUPLEX” – ist die beste Beschichtungstechnik
Duplex – ist ein in unserer Firma angewandtes modernes Korrosionsschutzbeschichtungssystem. Es beruht auf der Verbindung der Korrosionsschutzwirkung der Zinkbeschichtung mit den dekorativen Werten der Farbbeschichtungen. Dieses System gewährleistet eine Zeit des effektiven Korrosionsschutzes, die durchschnittlich um ein Zweifaches länger ist als die Summe der Beständigkeit nur der Zink- und Farbbeschichtung.

Strahl- und Reibverfahren
Das Strahl- und Reibverfahren ist ein Prozess zur Vorbereitung der Metallelemente auf das Verzinken oder den Anstrich, bei dem die Oberfläche von Rost, Farben, Lacken und anderen Verunreinigungen befreit wird.
Die professionelle Strahlkammer ermöglicht die Bearbeitung von Elementen der Abmessungen  15000 x 3000 x 3000 mm.

 

Technologische Daten


Manuelle Linie Automatische Linie
Ofenabmessungen: 15000 x 1350 mm

Höhe der Lackierkabine: 2200 mm

 

Ofenabmessungen: 3200 x 600 mm

Höhe der Lackierkabine: 1600 mm

Maximale Belastung des Transportbandes 100 kg pro lfd. Meter

This post is also available in: PL EN FR RU

Vor-und Zuname (Pflichtangabe) *

E-Mail-Adresse (Pflichtangabe) *

Telefon

Thema

Inhalt der Nachricht

PolandEnglishGermanFrenchRussia